Vier einfache Morgenrituale für mehr Energie und geistige Klarheit!

Vier einfache Morgenrituale für mehr Energie und geistige Klarheit!

Verpasse nicht diesen wunderbaren Morgen!
Gehörst du auch zu den Menschen, die gerne etwas länger aufbleiben, weil die Abende nach all der Arbeit viel zu kurz sind? 🙂 Am nächsten Morgen fehlt dir die Motivation und die Energie, um aufzustehen? Wenn du dann endlich auf den Beinen bist: Was ist das Erste, das du tust? Checkst du deine E-Mails oder deine Social Media Accounts? Brauchst du jetzt dringend einen Kaffee?

Möglicherweise erkennst du dich wieder. Ja, ich gebe zu, auch ich gehöre nicht zu den Menschen, die immer hellwach um sechs Uhr morgens aus den Kissen hüpfen und das Smartphone völlig ignorieren. Doch ich bin mir bewusst, wie gefährlich das ist. Es kann den gesamten Ablauf des Tages ruinieren. Bevor du es bemerkst, vergeht ein ganzer Tag, den du belanglosen Themen oder der Nachfrage anderer Personen widmest, anstatt dich um deine Prioritäten zu kümmern.

Unsere ersten Momente am Morgen sind unsere offensten und heiligsten. Sie sind die Brücke zwischen Träumen und Bewusstsein. Es dauert wahrscheinlich ein paar Minuten, bis du dich wirklich präsent und in deinem Körper fühlst. Wenn du den neuen Tag mit Bewusstheit und Klarheit beginnst, wirst du den ganzen Tag mehr Energie und Freude haben: für all die Dinge, die wirklich wichtig sind.

Hier sind vier Rituale, die meinen Tag versüßen: Suche dir aus, was für dich passt und probiere es aus!

1. Aufwachen:
Nutze einen „sanften“ Wecker. Ich bin sehr froh, dass ich mich vor einigen Jahren für einen Wecker entschieden habe, der mich morgens mit dem Effekt eines Sonnenaufgangs weckt. Bereits 20 Minuten vor der eingestellten Uhrzeit wird er langsam heller. Durch die zunehmende Helligkeit wache ich entspannt auf. Als Alternative kannst du auch ein subtiles Glockenspiel wählen, das dich langsam ins Bewusstsein zurückbringt.

2. Wasser:
Trinke ein großes Glas warmes oder heißes Wasser vor dem Kaffee. Deine Leber und dein Darm werden es dir danken. Probiere es mal aus, ich garantiere dir, es wird deinen Tag verändern!

3. Meditation:
Gönne dir 5 – 10 Minuten Kontemplation oder Meditation. Das gibt deinem Tag die nötige Ausrichtung und innere Haltung. Ich fühle mich immer getragen, wenn ich mir diese Zeit am Morgen schenke. Wenn du mit dieser Übung noch nicht vertraut bist, setze dich einfach für ein paar Minuten in Stille hin und konzentriere dich auf deinen Atem.

4. Bewegung:
Nach einem langen arbeitsreichen Tag fällt es nicht leicht, einer angemessenen Bewegungspraxis nachzukommen. Setze daher bereits am Vormittag diesen Haken. Deine Stimmung verbessert sich ganz automatisch. Damit dein Geist gut arbeitet, braucht er körperliche Bewegung. Eine Mischung aus Kraft-Ausdauer und Entspannung gibt dir den positiven VIBE für den ganzen Tag. Verwandle Körper und Geist in ein Kraftwerk deiner Ressourcen. Es ist kein Wunder, dass einige der produktivsten Menschen der Welt sagen, dass das Training vor der Arbeit das Geheimnis ihres Erfolgs ist. Vergiss das Fitnessstudio, wenn das nicht dein Ding ist. Rolle die Matte für ein paar Sonnengrüße aus. Tanze im Bad, während du dir die Haare föhnst :). Versuche einfach, deinen Körper ein wenig mehr zu bewegen als gestern. Auch wenn du nur fünf Minuten Zeit hast, mache ein paar Kniebeugen. Putze deine Zähne und stärke dabei deine Oberschenkel! Das alles summiert sich.

Viel Spaß und du wirst sehen, die Tage werden klar und leicht.

 

Deine Yvonne