Wie Du mit ätherischen Ölen einen erholsamen Schlaf förderst!

Wie Du mit ätherischen Ölen einen erholsamen Schlaf förderst!

Besser schlafen

Die Bedeutung des Schlafs:

Die Pandemie hat uns noch voll im Griff. Ich weiß nicht, wie es Dir geht, aber mich kostet die Situation Nerven und hin und wieder auch meinen Schlaf. Schlecht zu schlafen heißt für mich, am nächsten Tag weniger Energie und Konzentration für meine anstehenden Aufgaben zu haben.
Doch was tun, wenn ich am nächsten Tag für ein Seminar meine ganze Konzentration und Aufmerksamkeit benötige?
Um dem Gedankenkarussell zu entfliehen, helfen mir kleine Rituale wie z.B. meine ätherischen Öle. Ich nutze die Öle vor dem Schlafengehen oder in einem entspannenden Bad am Abend. Die Düfte sind wohltuend und beruhigend. Sie umhüllen mich wie eine warme Decke und schenken mir Ruhe, Ausgeglichenheit und tiefe Entspannung.

Wir alle wissen: Ausreichender Schlaf ist wichtig für ein gesundes Leben und das allgemeine Wohlbefinden. Man kann wohl sagen, dass Schlaf genauso gesundheitsfördernd ist wie Sport und gesunde Ernährung.
Unser moderner und kosmopolitischer Lebensstil berücksichtigt nicht immer die Bedeutung eines guten Schlafs. Umso wichtiger ist es, sich bewusst um einen guten Schlaf zu bemühen.

Diese Vorteile bringt ein guter Schlaf mit sich:

• Ein guter Schlafrhythmus erhöht sowohl bei Erwachsenen als auch bei Kindern die Produktivität und fördert die Konzentration und Kognition.
• Der Zusammenhang zwischen Schlaf und Fettleibigkeit ist nicht wissenschaftlich erwiesen. Es wurde jedoch festgestellt, dass Schlafmangel und ein sitzender Lebensstil zur Gewichtszunahme beitragen kann.
• Untersuchungen der National Academy of Sciences of the United States of America kommen zu dem Schluss, dass das Schlafverhalten den für den Appetit notwendigen Hormonhaushalt beeinflusst. Wer nicht lange genug schläft, nimmt möglicherweise mehr ungesunde und kalorienreiche Nahrung zu sich.
• Um genügend Kalorien für eine optimale Leistung zu verbrauchen, sollten Sportler laut einer Studie der National Sleep Foundation zwischen 7 und 9 Stunden schlafen.
• Die Centers for Disease Control and Prevention (CDC) fanden in ihren Untersuchungen ebenfalls heraus, dass ausreichender Schlaf bei der Regulierung des Blutdrucks helfen kann.
• Eine Studie des Australian and New Zealand Journal of Psychiatry hat außerdem einen Zusammenhang zwischen einer verkürzten Schlafdauer und Depressionen festgestellt.
• UND: Ein guter Schlaf stärkt unser Immunsystem.

Unser Schlaf erfüllt eine breite Palette an Aufgaben: 

• Er dient der Gesundheit von Gehirn und Körper.
• Jedes Organ und jeder Prozess unseres Körpers profitiert vom gesunden Schlaf.
• Er fördert unsere Fähigkeiten, Dinge zu lernen, uns zu erinnern und logische Entscheidungen zu treffen.
• Er dient der psychischen Gesundheit und hilft uns, soziale und psychische Herausforderungen zu meistern.
• Er erhöht unsere Kreativität.
• Er stärkt unsere Abwehrfunktion, um Tumore zu bekämpfen, Infektionen zu verhindern und hilft uns Krankheiten abzuwehren.
• Er reguliert unseren Appetit und hält den Stoffwechsel in Balance.
• Er fördert das Mikrobiom im Darm.
• Er erhält die Funktionen unseres Herzkreislaufsystems.

Eine der wirksamsten natürlichen Methoden zur Verbesserung des Schlafverhaltens sind ätherische Öle.
 
Melatonin, Oxytocin oder Serotonin: Ätherische Öle fördern die Freisetzung der sogenannten Wohlfühlhormone im Gehirn.
Sie unterstützen die mentale, emotionale, körperliche und geistige Heilung: Sie helfen, einen besseren und ruhigeren Schlaf zu finden, die Verdauung zu regulieren, Schmerz zu lindern oder Gewicht zu reduzieren.
Ätherische Öle können über Diffusoren, durch Dampf oder durch Massagen aufgenommen werden.

Hier findest Du 12 ätherische Öle, die einen positiven Einfluss auf Deine Schlafqualität haben:

1) Lavendelöl:
Lavendelöl ist eines der vielseitigsten ätherischen Öle. Das Inhalieren von Lavendelöl besänftigt und unterstützt gegen Schlaflosigkeit. Seine beruhigende und entspannende Wirkung hilft vor allem, Ängste zu lösen, mit Stress besser umzugehen oder innere Unruhe auszugleichen.

2) Ylang-Ylang-Öl: 
Ylang-Ylang-Öl ist ein Produkt asiatischer Tropenbäume mit einem fruchtigen und angenehmen Duft, das den Körper beruhigt, indem es den Blutdruck und die Herzfrequenz senkt und den Körper auf natürliche Weise beim Einschlafen unterstützt.

3) Kamillenöl:
Die Kamille wirkt nicht schlaffördernd, aber sie beeinflusst den Körperrhythmus durch ihre kühlende Wirkung bei äußerer Anwendung. Über einen Luftzerstäuber angewendet, beruhigt und entspannt das subtile Aroma den Geist.

4) Pfefferminzöl:
Pfefferminzöl ist für seine klärende Wirkung bekannt und sorgt für mehr Ruhe. Es lindert die Symptome von Allergien, wenn es in der Raumluft verteilt wird. Die entlastenden Eigenschaften des Pfefferminzöls entspannen den Körper und sorgen für einen erholsamen Schlaf.

5) Bergamotte-Öl:
Bergamotte-Öl ist ein vielseitiges ätherisches Öl. Es hilft, den Schlaf zu regulieren. Seine entzündungshemmenden und antibakteriellen Eigenschaften senken den Blutdruck, den Stress und die Herzfrequenz. Dadurch kann der Körper leichter entspannen und einschlafen. Am besten über einen Diffuser zerstäuben.

6) Sandelholzöl: 
Sandelholz ist für seinen Duft bekannt, allerdings ist es auch etwas teurer. Es ist eines der wirksamsten ätherischen Öle, um uns beim Einschlafen zu unterstützen. Sandelholzöl hat stimmungsausgleichende Eigenschaften und sorgt für emotionales Wohlbefinden. Es eignet sich zum Zerstäuben oder für die äußerliche Anwendung.

7) Zedernholzöl:
Mit seinem natürlichen, holzigen Aroma ist Zedernholz eine gute und preiswerte Alternative zu Sandelholz. Es ist für seine stresslindernden und stimmungsausgleichenden Eigenschaften bekannt. Es kann sowohl äußerlich als auch über Luftzerstäuber verwendet werden.

8) Majoran Öl:
Majoran Öl unterscheidet sich von anderen ätherischen Ölen vor allem dadurch, dass seine beruhigende Wirkung zu einem tiefen und friedlichen Schlaf verhilft – es entspannt Körper und Geist.
Die Wirksamkeit des Majoran Öls hängt mit dem Grad der Süße zusammen: Je süßer das Öl, desto besser die Ergebnisse.

9) Muskatellersalbeiöl:
Muskatellersalbeiöl vertreibt dunkle Gedanken und hebt allgemein unsere Stimmung. Ein positives Befinden unterstützt einen friedlichen und erholsamen Schlaf.

10) Vetiver-Öl:
Vetiver-Öl hat einen tiefen, erdigen Duft, der nachweislich zu einem guten Schlaf beiträgt. Es hat sich gezeigt, dass Vetiver-Öl sehr gut zur Entspannung des Geistes beiträgt.

11) Eukalyptusöl:
Eukalyptusöl hat nicht nur eine reinigende Wirkung auf die Nasennebenhöhlen, sondern ist auch für sein entspannendes Aroma bekannt. Gerade im Herbst und Winter, wenn unsere Schleimhäute verdichtet sind, kann dieses Öl eine befreiende Wirkung haben und eine ruhige und tiefe Atmung unterstützen.

12) Baldrianöl:
Baldrianöl mit seinen beruhigenden Eigenschaften lässt uns schnell tief und friedlich schlafen. Es ist eines der am häufigsten verwendeten Inhaltsstoffe in Nachttees. Baldrian wirkt zudem entspannend auf unsere Muskulatur und kann als Badezusatz den sedativen Effekt erhöhen.

Die oben erwähnten Öle sind dafür bekannt, dass sie den Schlaf fördern.
Jedes der genannten ätherischen Öle hat einen anderen Zweck, und man sollte sie individuell einsetzen, um die besten Ergebnisse zu erzielen.

Vielleicht findest Du Dein persönliches Öl zur Unterstützung eines friedlichen und erholsamen Schlafs.
Ich nutze die Öle gerne vor dem Schlafengehen in dem ich ein paar Tropfen inhaliere und auf die Fußsohlen geben. Wenn es mir die Zeit erlaubt, gönne ich mir 90 Minuten vor dem Zubettgehen ein warmes Epsom Salz Bad und füge ein paar Tropfen ätherische Öle hinzu.