Philosophie

Bewegung

Beweg Dich, wie es Dir guttut.

Niemand sagt, dass Du einen Marathon laufen musst, um gesund zu leben, aber 30 Minuten moderate Bewegung pro Tag haben eine erstaunliche Wirkung auf unser körperliches Wohlbefinden und unsere Psyche.

Bewegung ist lebenswichtig: Sie schenkt uns gesunde Gelenke, körperliche Stärke und gute Koordination. Sie verbessert die Konzentration und Lernfähigkeit. Übermäßiges Sitzen ist Gift für den Körper:

Rückenschmerzen, Fettleibigkeit, Depressionen und vieles mehr können die Folge sein. Gewöhne Dir eine gesunde Bewegungsroutine an. Dein Körper und Dein Geist werden es Dir danken.

Warum Bewegung so wichtig ist.

Wir sitzen den ganzen Tag. Vor dem Rechner, auf dem Sofa, im Auto, am Esstisch oder mit Freunden und der Familie beim Reden. Wir verbringen durchschnittlich 12 Stunden täglich sitzend.

Nach so vielen Stunden des Sitzens kann es schwer sein, sich aufzuraffen, um sportlich aktiv zu werden. Für viele Menschen bedarf es äußeren Faktoren, um der Bewegung mehr Aufmerksamkeit zu schenken. Etwa gesundheitliche Beschwerden, eine finanzielle Förderung durch die Krankenkasse oder aber der Wunsch nach einem besseren Selbstwertgefühl.

Es geht bei der Bewegung vorwiegend darum, die motorischen Fähigkeiten aufrecht zu erhalten, um gesund und motiviert durch das Leben gehen zu können. Etwa wirkt Ausdauersport Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Diabetes entgegen. Es stärkt unser Immunsystem und fördert die Entspannung. Beim Krafttraining kannst Du durch gezielte Übungen Deine Muskulatur stärken. Krafttraining beugt Erkrankungen des Skelettsystems, der Muskulatur und der Wirbelsäule vor. Flexibilität und Koordination fördern wir z. B. durch Yogaasana, Qigong, TaiQi, Tanz etc. Es unterstützt eine verbesserte Durchblutung, hilft Spannungen abzubauen und reduziert das Verletzungsrisiko. Schnelligkeit unterstützen wir durch Ballsportarten, Leichtathletik und Reaktionstraining. Übungen zur Optimierung der Schnelligkeit erhöhen unsere Reaktionsfähigkeit und erhöht unsere Spontanität situativ zu reagieren. Es erhöht die Dynamik.

Das wichtigste dabei ist: Bewegung dient der Langlebigkeit und lässt uns gesund altern. Gesundheit als Anliegen unsere Lebensziele zu erreichen.

Wissenswertes über die Trainingsgrundlagen:

Je älter wir werden, desto mehr profitieren wir von einer kräftigenden Praxis.

Nach unserem 30. Lebensjahr verlieren wir natürlicherweise an Muskulatur. Um zu erhalten, was wir hatten, müssen wir an unserer Stabilität und Kraft arbeiten.

Sind wir in unseren Fünfzigern angekommen, sinkt unsere Muskelkraft jedes Jahr um etwa 3 Prozent (Sarkopenie). Außerdem schrumpfen unsere Organe, werden schwächer, verändern ihre Form und setzen immer mehr Fett an.

Regelmäßiges Krafttraining kehrt die Alterung vieler unserer wichtigsten Muskeln um. Es erhöht die Anzahl der Mitochondrien in unserem Körper. Mitochondrien sind die Energiefabriken des Körpers. Eine größere Anzahl von Mitochondrien trägt dazu bei, sich wach und voller Energie zu fühlen.

Zudem bauen wir magere Muskelmasse auf, je mehr wir uns bewegen.

Diese ist eine der stärksten Prädiktoren für ein langes und gesundes Leben.

Auch wenn wir älter werden, können wir somit aktiver, mobiler und fitter werden. Nicht zu vergessen, dass wir unsere Tiefensensibilität (Propriozeption) mit jedem Training verbessern.

Wann bist du hier richtig?

Du bist auf der Suche nach mehr? Mehr Gesundheit, mehr Freude an der Arbeit, mehr vom Leben?

Du wünschst Dir mehr Leichtigkeit und Vitalität für Dich und Deine Berufung?

Du bist gestresst, müde und kommst nicht in die Puschen, um endlich Deinen Zielen ein Gesicht zu geben?

Du willst es JETZT ändern. Dein Leben ist zu kurz, um zu warten – von allein tut sich nichts!

Du weißt: Einsicht ohne Aktion ist wertlos. Du arbeitest als Yogalehrerin oder im Gesundheitsbizz oder bist auf der Suche nach einem ganzheitlichen Yeah-Konzept für Dein Leben?